Häufig gestellte Fragen

 

Wie muss ich mich für eine Global Diagnostics-Messung vorbereiten?

Grundsätzlich sind keine Vorbereitungen erforderlich.

Sie müssen weder nüchtern sein (= nichts gegessen oder getrunken), noch müssen Sie sich entkleiden. Nur beengende Kleidung sollte geöffnet werden und die Ferseninnenseiten müssen zugänglich sein.

Folgendes wäre hilfreich:

  • Für einen guten Hautkontakt, cremen Sie bitte vor der Anwendung Ihre Ferseninnenseiten nicht ein.
  •  Vor der Messung ein Glas stilles Wasser zu trinken, kann förderlich sein.
  • Sollten Sie sich vor der Messung zum Beispiel besonders angestrengt, den ganzen Tag noch nichts gegessen oder wenig getrunken haben, teilen Sie dies bitte Ihrem Therapeuten mit. Informationen rund um Ihren Tagesablauf oder auch andere Umstände können für eine korrekte Einschätzung der ausgewerteten Daten hilfreich sein.

Wie muss ich mich für eine Behandlung vorbereiten?

Grundsätzlich sind keine Vorbereitungen erforderlich.

Sie müssen weder nüchtern (= nichts gegessen oder getrunken) sein, noch müssen Sie sich entkleiden. Nur beengende Kleidung sollte geöffnet werden. Die Anwendung funktioniert auch durch die Kleidung, allerdings sollte sie nicht zu dick sein, um die Anregung des Vitalfeldes nicht unnötig abzuschwächen.

Muss ich mich für eine Messung oder Anwendung ausziehen und wenn ja, was?

Das ist unterschiedlich.

Zur Messung mit Global Diagnostics machen Sie bitte Ihre Ferseninnenseite frei. Sollte das nicht möglich sein, besprechen Sie bitte mit Ihrem Therapeuten, welche Körperstelle ersatzweise gewählt werden soll.

Für alle anderen Anwendungen der VitalfeldTechnologie grundsätzlich nein. Sie können auch über einer einfachen Kleidungsschicht erfolgen. Tragen Sie mehrere Schichten Bekleidung, kann eine Antenne (Biotrode) auch dazwischengeschoben werden, um die Anregung des Vitalfeldes nicht unnötig abzuschwächen.

Für eine Mikrostrom-Anwendung mit Global Diagnostics könnten auch andere freie Körperstellen benötigt werden. Dies hängt von der Entscheidung Ihres Therapeuten ab – er wird Sie bei Bedarf informieren.

Darf ich mich während einer Global Diagnostics-Messung bewegen?

Eine Bewegung kann das Messergebnis beeinflussen. Daher sollten Sie eine gute Liegeposition finden und die 8 Minuten möglichst ruhig und vor allem entspannt liegen.

Wenn Sie sich dennoch einmal bewegen, kratzen, gähnen, niesen oder husten müssen, erzählen Sie es nach der Messung bitte Ihrem Therapeuten. Er kann die möglichen Reaktionen darauf (z.B. auf Muskeln, Lunge, …) bei seiner Auswertung berücksichtigen und trotzdem die für ihn erforderlichen Informationen herauslesen.

Bemerke, spüre ich von der Global Diagnostics-Messung etwas?

Die meisten Menschen spüren während einer Messung gar nichts. Nur sehr sensible Personen beschreiben manchmal ein angenehmes Durchströmen des Körpers oder bestimmter Regionen. Häufiger allerdings schlafen Menschen während der Messung ein.

Spüre ich bei anderen Anwendungen mit VitalfeldTechnologie-Geräten etwas?

Sensiblere Personen spüren während einer Anwendung manchmal Wellen, Strömungen oder eine angenehme Wärme im Körper. Häufiger wird berichtet, dass die betroffenen Körperzonen deutlicher wahrgenommen werden – aber nicht unangenehm oder gar schmerzhaft.

Wie lange muss ich bei einer Global Diagnostics-Messung ruhig liegen?

Die Messung mit Auswertung dauert 8 Minuten – solange sollte man ruhig und entspannt bleiben können. Sie sollten vor der Messung eine angenehme Liegeposition finden und ab dem Start ruhig liegen, bis Ihnen die Klebeelektroden an den Fersen wieder abgenommen werden.

Tut eine Global Diagnostics-Messung weh?

Nein.

Die Messimpulse sind so gering, dass sie keine Schmerzempfindung verursachen können. Vergleich: Die Batterie einer Armbanduhr hat eine Spannung zwischen 1,3 und 3,5 Volt. Global Diagnostics hat während der Messung eine maximale Spannung von 0,2 Volt, das entspricht also weniger als 1/6 der Batterie einer Armbanduhr.

Die meisten Personen spüren die Messung überhaupt nicht. Wenige empfinden ein leichtes und angenehmes Kribbeln.

Muss ich für eine Global Diagnostics-Messung „nüchtern“ sein?

Nüchtern im Sinne von „nichts gegessen oder getrunken“ – grundsätzlich nein. Aber diese Entscheidung hängt vom Vorhaben Ihres Behandlers ab. Es wäre durchaus möglich, dass er aus individuellen Gründen lieber eine Messung im nüchternen Zustand haben möchte. Bitte befragen Sie Ihren Therapeuten dazu.

Können auch Kinder gemessen werden?

Grundsätzlich ja, solange sie in der Lage sind, 8 Minuten möglichst ruhig liegen bleiben zu können.

Ich reagiere körperlich übersensibel, kann ich trotzdem gemessen/behandelt werden?

Wenn Sie auf elektrische Impulse (bei Global Diagnostics) oder elektromagnetische Felder (bei allen anderen Geräten) unverträglich reagieren, sollten Sie keine Messung oder Anwendung probieren.

Wenn Sie sich über Ihre Reaktionen unsicher sind, teilen Sie das Ihrem Therapeuten mit und bitten Sie ihn, beim ersten Versuch in Ihrer Nähe zu bleiben. So kann – falls Sie sich doch unwohl fühlen – eine Messung oder Anwendung jederzeit abgebrochen werden. Unangenehme Nachwirkungen daraus wurden in über 25 Jahren VitalfeldTechnologie-Anwendungen bis heute nicht beobachtet.

Kann das Global Diagnostics-Gerät auch meine Gedanken lesen?

Nein.

Alle VitalfeldTechnologie-Geräte werden ausschließlich für die Unterstützung der Körperfelder entwickelt und gebaut. Keines ist bestrebt oder in der Lage geistige, emotionale oder andere psychische Belange zu erfassen, auszuwerten oder gar zu beeinflussen.

Sieht Global Diagnostics auch, wenn ich Alkohol getrunken habe?

Global Diagnostics enthält keine Abfrage, die „Alkohol getrunken“ identifizieren kann.

Allerdings sollten Sie Alkoholkonsum trotzdem Ihrem Therapeuten erzählen, weil Ihr Organismus möglicherweise auf eine bestimmte Weise reagiert, die für Ihren Therapeuten zur Beurteilung Ihres gesundheitlichen Zustandes von Bedeutung sein könnte.

Erstellt eine Global Diagnostics-Messung endlich eine klare Diagnose für mein Problem?

Nein. Global Diagnostics stellt keine Diagnosen, das kann nur Ihr Arzt oder Therapeut.

Kann eine Messung oder Anwendung unerwünschte Nebenwirkungen haben?

Nach über 25 Jahren der Anwendung mit VitalfeldTechnologie-Geräten sind bis heute keine unerwünschten Nebenwirkungen oder Spätfolgen bekannt.

Übernimmt meine Krankenkasse diese Kosten?

Ob die Kosten der Anwendung von Ihrer Krankenkasse übernommen werden, kommt auf die Art Ihres Versicherungsschutzes beziehungsweise die jeweilige Krankenkasse an und kann manchmal sogar bei derselben Krankenkasse von Region zu Region unterschiedlich sein. Sie sollten das im Einzelfall klären.