Vitalfeld

20.03.2013

Kurzfassung

Die Gesamtheit der elektromagnetischen Phänomene im Körper.

Definition

Es ist in der Biophysik bekannt, dass im Körper, neben den biochemischen Prozessen, eine große Zahl von elektromagnetischen Phänomenen vorhanden sind. Diese machen sich teilweise auch außerhalb des Körpers bemerkbar, so dass der menschliche Körper tatsächlich als eine Sende- und Empfangsantenne funktioniert. Die vom Körper ausgesendeten Signale reichen von Frequenzen im Hertz-Bereich bis zu den hochfrequenten Biophotonen im sichtbaren und sogar UV-Bereich des Lichts. Ein Biophysiker wird die Steuerung vieler biochemischer Abläufe des Körpers physikalischen Feldern zuordnen, die mit Lichtgeschwindigkeit agieren können. Nur dadurch ist zufriedenstellend die grosse Zahl komplexer Vorgänge in einem Organismus zu erklären. 

Das Vitalfeld ist somit definiert als die Gesamtheit der elektromagnetischen Phänomene im Körper. Dieses veränderliche elektromagnetische Feld ist eng mit der Biochemie des Organismus verknüpft. Störungen in der Biochemie machen sich im Vitalfeld bemerkbar und umgekehrt. Somit ist die Existenz des Vitalfelds die Basis dafür, dass Diagnose und Therapie mit elektromagnetischen Signalen durchführbar ist.