Global Diagnostics - Grundlagen CH

   — 

Inhalt

Global Diagnostics Messtechnik und Analyse

Vermittlung einer neuen präzisen physikalischen Messtechnik zur Unterstützung der Datenerhebung und einer möglichen nachfolgenden Behandlung mit Global Diagnostics. Die Referenten erläutern, auf welcher Basis die Messdaten mit Global Diagnostics erhoben werden und wie die verschiedenen Grafiken der Auswertung zu verstehen sind. 

  • Voraussetzungen in der Praxis für korrekte Messergebnisse
  • Möglichkeiten der grafischen Darstellung der Messergebnisse
  • Auswertung der Daten
  • Weitere Erkenntnisse aus den Behandlungsvorschlägen
  • Funktionelle Diagnostik
  • Anwendungsmöglichkeiten des Global Diagnostics
  • Mess- und Auswertungsbeispiele
  • Wabenmessung

Ziel

  • Verstehen der Messdaten und deren Interpretation 
  • Korrekte Anwendung des Global Diagnostics für eine erfolgreiche Messung 
  • Umsetzung der Ergebnisse in eine nutzbringende Behandlung.

Voraussetzungen

Eine Tätigkeit im medizinischen oder naturheilkundlichen Bereich.

Dauer

Dieses Seminar dauert 2 Tage. Es beginnt am Mittwoch um 09:00 Uhr und endet am Donnerstag um 17:30 Uhr.

Schulungsgebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person CHF 570.- (inkl. MWST).

Veranstaltungsort

Baar, Schweiz

Referenten

    Dr. rer. nat. Wabe Heeringa

    Geboren und promoviert in den Niederlanden, arbeitet Dr. Heeringa schon seit 2004 für VITATEC. Seine Erfahrungen aus der Kernforschung und Halbleiterindustrie sind eine wertvolle Unterstützung für unser Unternehmen. Im Rahmen seiner Tätigkeit für VITATEC übernimmt Dr. Heeringa auch verschiedene Fachvorträge …

    Frau Catherine Wendel

    Heilpraktikerin mit eigener Praxis am Starnberger See, nahe München, spezialisiert auf sensomotorische Körpertherapie, die u.a. eine aktive Triggerpunkt- oder Myogelosenbehandlung der Muskulatur und eine Bindegewebsbehandlung der Haut und Unterhaut beinhaltet. Seit 2006 hat sie ihre Spezialisierung um die VitalfeldTechnologie erweitert …

Anmeldung

Bitte ausfüllen, wenn Sie "Sonstige" bei der Tätigkeit ausgewählt haben