Wechselwirkung von EM-Strahlung mit Materie

Seite 1 von 6

Wirkung von elektromagnetischer Strahlung auf Materie

Die Optik ist als Teilbereich der Physik seit Hunderten von Jahren bekannt. Lange Zeit hatte man noch keine Ahnung von den Prozessen wie z.B. Licht entsteht und wie es absorbiert wird. 

Das Verständnis darüber konnte erst wachsen, als die Wissenschaft der Atomphysik vor etwa 100 Jahren entstand. Die Atomphysik – genaugenommen die Quantenphysik – hat die Mechanismen zutage gefördert, die aufzeigen, wie elektromagnetische Strahlung (z.B. sichtbares Licht) von Materie erzeugt und aufgenommen werden kann.  

Mit dem Verstehen der Quanten können wir die sogenannten Resonanzphänomene nachvollziehen (wie z.B. die Kernspinresonanz, die bei der Kernspintomographie eingesetzt wird). Durch die Quantenphysik können wir auch viel besser sehen, wieso minimale Strahlungsmengen eine große Wirkung haben können.


Seite 1 von 6

Vitalogica® (Glossar)

Erhalten Sie Unterstützung bei schwierigen Begriffen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Begriffe, die in unserem Glossar definiert sind, direkt dort nachzuschlagen.

Ein/ausschalten

Referenzen

Bücher

[Kiontke 2006] Kiontke, S.K.
Physik biologischer Systeme
Eigenverlag München, 2006