Grundlagen - Einleitung

Seite 1 von 4

Ein Teilbereich der Physik ist der Elektromagnetismus. Er spielt eine große Rolle bei der Entwicklung und Funktionsfähigkeit von lebenden Organismen.

Das Wissen um die Existenz von elektromagnetischen Phänomenen im und außerhalb des Körpers ist enorm. Dennoch ist die Bedeutung selbst heute noch in vielen Bereichen unterschätzt.

Seit Luigi Galvani 1780 seine ersten Entdeckungen mit elektrischen Signalen auf Froschmuskeln gemacht hat, haben sich immer wieder interessierte und talentierte Forscher mit dieser Thematik befasst. Durch ein zunehmendes Verständnis der Elektrizität, des Magnetismus, der elektromagnetischen Strahlung und der biologischen Mechanismen im Körper, werden immer mehr Teilgebiete erschlossen. Durch die Vielfalt könnte man allerdings leicht von einer fast unüberschaubaren Informationsflut überwältigt werden.

Obwohl wir uns bemüht haben, das umfassende Thema in Teilbereiche zu gliedern und in einer logischen Reihenfolge zu ordnen, können die Themenbereiche selbstverständlich in willkürlicher Reihenfolge besucht werden. Dem Ungeübten oder Neuling empfehlen wir, die Reihenfolge weitestgehend einzuhalten. Die Themenbereiche werden hiernach erst kurz vorgestellt.

Um Ihnen so viele Quellenangaben wie möglich zu bieten, werden Sie (soweit frei erhältlich) über die Verknüpfungen die entsprechenden Auszüge (sogenannte Abstracts), der Original-Artikel oder ggf. auch den ganzen Artikel finden.

Biophysik versus Biochemie

Über ein Jahrhundert ging man in der Medizin mehrheitlich davon aus, dass die Biochemie der Hauptfaktor der Funktionsweisen biologischer Systeme ist. Daraus resultierte unter anderem die starke Entwicklung der Pharmazie, die in der westlichen Medizin heute nahezu eine Monopolstellung einnimmt. Intensive Forschung während der letzten Jahrzehnte führten allerdings zu grundlegenden biophysikalischen Erkenntnissen, die man in dem Bemühen um eine gesunde Bevölkerung heute nicht mehr außer Acht lassen darf.


Seite 1 von 4

Vitalogica® (Glossar)

Erhalten Sie Unterstützung bei schwierigen Begriffen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Begriffe, die in unserem Glossar definiert sind, direkt dort nachzuschlagen.

Ein/ausschalten

Referenzen

Bücher

[Becker 1994]
Becker, R.O.
Heilkraft und Gefahren der Elektrizität
Piper, München, 1994


Artikel

[Moruzzi 1964]
Moruzzi, G.
The electrophysiological work of Carlo Matteucci. 1964
Brain Research Bulletin
1996;40(2):69-91.