Vitalfeld-Analyse – Global Diagnostics

Global Diagnostics ist ein Messsystem auf rein physikalischer Grundlage. Es wurde entwickelt, um dem Anwender zu helfen, die energetischen Zustände des Körpers zu messen und zu analysieren.

Voraussetzungen für die Messung mit Global Diagnostics

Üblicherweise wird die Messung an den Füßen vorgenommen. Sollten Sie Verletzungen an diesen Stellen oder andere Einschränkungen diesbezüglich haben, werden andere passende Körperteile gewählt. Bitte machen Sie für die Messung die Innenseiten Ihrer Füße frei. Vorzugsweise cremen Sie Ihre Füße vorher nicht ein.

Der Messvorgang wird üblicherweise im Liegen durchgeführt. Sollten Sie nicht Liegen können, gibt es aber auch hier andere Möglichkeiten.

Uhren, Schmuck oder Brillen müssen nicht notwendigerweise abgenommen werden, besonders dann nicht, wenn Sie sie jeden Tag tragen. Bitte entfernen Sie aber ein eingeschaltetes Handy, weil es die Messergebnisse beeinflussen könnte.

Da der gesamte Vorgang 8 Minuten dauert, sollten Sie in der Lage sein, denn Körper über diese Zeit ruhig zu halten. Daher können auch Kinder gemessen werden, sobald sie in der Lage sind 8 Minuten still zu liegen.

Von Vorteil könnte es sein, vor der Messung ein Glas Wasser zu trinken, weil es Ihren Körper „in Bewegung bringt“. Das ist aber nicht zwingend erforderlich und hängt in erster Linie von den Empfehlungen Ihres Arztes oder Therapeuten ab.

Andere Vorbereitungen sind grundsätzlich nicht zu treffen.

Bitte teilen Sie Ihrem Arzt oder Therapeuten mit, ob Sie einen Herzschrittmacher oder künstliche Gelenke haben, ob eine Organtransplantation bei Ihnen durchgeführt wurde und wenn Sie schwanger sind.

Da es helfen kann die Messung genauer auszuwerten, ist es auch von Vorteil, wenn Sie ihm erzählen, ob Ihr Körper vor der Messung außergewöhnlichen Belastungen ausgesetzt war (Sport, Kuren, ungewöhnliche Anstrengungen, Diäten) und ob und welche Medikamente Sie nehmen.

Die Messung mit Global Diagnostics

Mit Hilfe von 2 Klebeelektroden, die an der Innenseite der Füße angebracht werden, wird der Körper mit dem Global Diagnostics-Gerät verbunden.

Der gesamte Messvorgang dauert nur 8 Minuten, ist vollkommen schmerzfrei und erfahrungsgemäß entspannend. Schließen Sie, wenn Sie möchten, die Augen und liegen Sie einfach ruhig und entspannt, bis Sie von den Klebeelektroden wieder „befreit“ werden.

Die Messung mit Global Diagnostics ist technisch außerordentlich präzise, daher sind im Messvorgang einige Prüfschritte eingebaut.

Nachdem das Gerät im ersten Schritt sichergestellt hat, dass eine Verbindung zum Körper hergestellt wurde (es könnten z.B. einmal die Klebeelektroden ausgetrocknet sein), beginnt es im zweiten Schritt, die energetische Auswirkung des Umgebungs-Elektrosmogs auf Ihren Körper zu prüfen. Damit wird sichergestellt, dass danach die körperrelevanten Werte gemessen werden und nicht solche, die auf Grund starker gegenwärtiger Umwelteinflüsse die Messergebnisse verfälschen könnten.

Danach beginnt die eigentliche Messung. Es folgen nun unzählige Einzelmessungen, die manchmal von sehr sensiblen Personen als angenehmes Kribbeln empfunden werden können. Ist der Körper einmal vollständig durchgemessen, wird der gesamte Vorgang wiederholt, um die ersten Messergebisse auf ihre Richtigkeit zu überprüfen.

Im letzten Schritt werden die Daten zugeordnet und zur Betrachtung für den Arzt oder Therapeuten aufbereitet.

Die Auswertung der Messdaten von Global Diagnostics

Die Messergebnisse werden, wie im Punkt davor beschrieben, sofort nach der Messung aufbereitet und in verschiedenen Betrachtungsweisen bildlich dargestellt. Ihr behandelnder Arzt oder Therapeut kann Ihnen nun deren Bedeutung erläutern.

Nach der Messung mit Global Diagnostics

Auch wenn eine Messung nicht den Zweck verfolgt, den Körper zu behandeln, hat er doch durch die unzähligen kleinen Impulse bereits einen leichten Schubs bekommen. Unterstützen Sie diese kleine Anregung, in dem Sie Ihrem Körper nun möglichst viel reines Wasser zuführen. Er wird es Ihnen lohnen.